Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2008

14:45 Uhr

Skispringen Vier-Schanzen-Tournee

Ahonen nach erstem Durchgang vorn

Der Finne Janne Ahonen ist der Konkurrenz beim Neujahrsspringen der 56. Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen im ersten Durchgang weit davongeflogen. Michael Neumayer ist als Achter bester Deutscher.

Der Finne Janne Ahonen liegt nach dem ersten Durchgang des Neujahrspringens in Garmisch-Partenkirchen, der zweiten Konkurrenz der 56. Vierschanzentournee, in Führung. Der viermalige Gesamtsieger erhielt für die Bestweite von 139 Metern die Note 138,2. Zweiter war der Schweizer Andreas Küttel mit 130,5 Punkten vor dem Norweger Tom Hilde (130,4).

Der Österreicher Thomas Morgenstern, der das Auftaktspringen in Oberstdorf und insgesamt bereits sieben Saisonwettbewerbe gewonnen hatte, kam nur auf 129,5 Meter und belegte mit 124,6 Punkten den achten Platz.

Neumayer Achter, Uhrmann ausgeschieden

Bester von drei deutschen Springern, die sich für den Finaldurchgang der besten 30 qualifizierten, war Michael Neumayer aus Berchtesgaden, der mit 125,7 Punkten für einen Sprung auf 131,5 Meter Platz sieben belegte. Ex-Weltmeister Martin Schmitt aus Furtwangen blieb mit 112,6 Zählern als 21. etwas hinter den Erwartungen zurück. Weiter kam auch noch als 29. Georg Späth (Oberstdorf/109,0).

Ausgeschieden sind dagegen Stephan Hocke (Oberhof/32.), Michael Uhrmann (Rastbüchl/38.) und Lokalmatador Felix Schoft (48.).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×