Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.01.2008

13:14 Uhr

Skispringen Vier-Schanzen-Tournee

Starker Wind verhindert Qualispringen in Innsbruck

Schlechtes Wetter hat den Zeitplan des dritten Springens der 56. Vierschanzentournee in Innsbruck durcheinander gebracht. Die Qualifikation wurde abgesagt und soll am Freitagvormittag nachgeholt werden.

Starker Wind hat beim dritten Springen der 56. Vierschanzentournee in Innsbruck zur Absage der Qualifikation geführt - und auch für den Wettkampf am Freitag (13.45 Uhr/live in der ARD) sieht die Prognose ungünstig aus. Das bestätigte Skisprung-Chef Walter Hofer vom Internationalen Skiverband FIS. Die Ausscheidung soll nun am Freitag 10.45 Uhr vor dem Wettbewerb stattfinden. Davor ist um 9.30 Uhr ein Trainingssprung geplant. Allerdings sind die Wetterprognosen für den Wettkampftag eher noch schlechter. In der Geschichte der Tournee ist noch nie ein Springen ausgefallen.

Das Training war zuvor nach 24 Skispringern unterbrochen worden. Grund waren Meinungsverschiedenheiten zwischen der Jury und einigen Trainern, die die Bedingungen für gefährlich hielten.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×