Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2007

19:30 Uhr

Skispringen Weltcup

Schmitt springt auf Platz sechs

Mit einem Achtungserfolg hat Skispringer Martin Schmitt auf sich aufmerksam gemacht. Der 28-Jährige landete beim Abbruchspringen in Zakopane auf Rang sechs. Überraschungs-Sieger wurde der Slowene Rok Urbanc.

Martin Schmitt (Furtwangen) hat beim wegen starken Windes inmitten des zweiten Durchgangs abgebrochenen Skisprung-Weltcup in Zakopane als Sechster für sein bisher bestes Saisonergebnis gesorgt. Nach 131,2 Punkten für einen Flug auf 129m wies der 28-Jährige 12,1 Zähler Rückstand auf den slowenischen Überraschungs-Sieger Rok Urbanc auf. Zweiter wurde Roar Ljoekelsoey (Norwegen) vor Matti Hautamäki aus Finnland.

Jörg Ritzerfeld und Stephan Hocke (beide Oberhof) landeten bei ständig wechselndem Wind auf den Rängen elf und 18. Michael Uhrmann (Rastbüchl) verpasste mit seinem Sprung bei starkem Rückenwind auf 102m das Finale der besten 30. Maximilian Mechler (Isny) und Christian Ulmer (Wiesensteig) waren bereits am Samstagvormittag in der Qualifikation gescheitert.

Im Gesamtweltcup führt weiterhin der am Samstag siebtplatzierte Tournee-Gewinner Anders Jacobsen (Norwegen) vor dem Österreicher Gregor Schlierenzauer.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×