Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.03.2006

19:57 Uhr

Skispringen Weltcup

Späth bester Deutscher in der Qualifikation

Insgesamt sechs deutsche Skispringer haben sich für das Weltcupspringen in Lahti qualifiziert. Bester Deutscher war Georg Späth, der 120 Meter sprang und auf Rang 13 landete. Thomas Morgenstern gewann die Qualifikation.

Eine erfolgreiche, wenn auch keine besonders überzeugende Qualifikation absolvierten die deutschen Skispringer beim Weltcup in Lahti. Vor allem Martin Schmitt hat sich nur mit Mühe als Vorletzter für das Springen qualifiziert. Ein Hüpfer auf 108,5 Meter reichte nur für Platz 48 für den viermaligen Weltmeister. Bester der sechs qualifizierten Deutschen war Georg Späth (Oberstdorf) als 13. mit 120 Metern. Auch die anderen deutschen Springer Michael Uhrmann (Rastbüchel/119m), Michael Neumayer (Berchdesgarden/116,5m), Stephan Hocke (Oberhof/111m) und Maximilian Mechler (Isny/110m) enttäuschten. Den Sieg in der Qualifikation für das Einzel-Springen am Sonntag holte sich Olympiasieger Thomas Morgenstern (Österreich) mit 124,5 Metern.

Am Samstag findet bei den finnischen Skispielen in Lahti zunächst ein Teamspringen statt. Die deutschen Skispringer hatten bei den Winterspielen erstmals seit 14 Jahren keine Medaille gewonnen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×