Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2010

10:21 Uhr

Snowboard Olympia

Snowboarder Schmidt in Vancouver am Start

Christophe Schmidt hat beim Halfpipe-Weltcup in Stoneham/Kanada die Olympia-Quali in letzter Minute geschafft. Im letzten Wettbewerb vor Vancouver wurde der 27-Jährige Siebter.

Christophe Schmidt belegte in diesem Winter zweimal eine Top-12-Platzierung. Foto: AFP SID

Christophe Schmidt belegte in diesem Winter zweimal eine Top-12-Platzierung. Foto: AFP

Auf den letzten Drücker hat Snowboarder Christophe Schmidt (Schliersee) die nationale Norm für die Olympischen Spiele in Vancouver erfüllt. Beim Halfpipe-Weltcup im kanadischen Stoneham belegte er Rang sieben und erreichte damit wie vorgeschrieben zum zweiten Mal in diesem Winter eine Platzierung unter den Top 12. In der bereinigten Weltrangliste steht der 27-Jährige außerdem unter den ersten 40 und hat damit auch die Teilnahme-Bedingungen des Ski-Weltverbandes FIS erfüllt.

Während Ethan Morgen (Mittenwald) durch Rang 16 die Olympia-Qualifikation verpasste, ist Schmidt der achte deutsche Snowboarder, der zu Olympia darf. Bereits qualifiziert hatten sich im Parallel-Riesenslalom die Olympiazweite Amelie Kober (Miesbach), Isabella Laböck (Klingenthal), Selina Jörg (Sonthofen) und Anke Karstens (Bischofswiesen) sowie Patrick Bussler (Aschheim). Im Snowboardcross erfüllten David Speiser (Oberstdorf) und Konstantin Schad (Miesbach) die Norm.

Die Siege in Stoneham gingen an die Chinesin Xuetong Cai und den Finnen Janne Korpi. Bei den Frauen sorgten Zhifeng Sun und Xu Chen sogar für einen Dreifacherfolg für Chinas Frauen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×