Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2008

17:45 Uhr

Snowboard Weltcup

Deutsche Snowboarder fahren in La Molina hinterher

Die deutschen Starter konnten beim Snowboard-Weltcup in La Molina nicht in den Titelkampf eingreifen. Patrick Bussler kam im Parallel-Riesenslalom als Siebter ins Ziel, Isabella Laböck wurde bei den Frauen Zehnte.

Die deutschen Starter sind beim Snowboard-Weltcup in La Molina nur hinterhergefahren. Patrick Bussler (Aschheim) war im Parallel-Riesenslalom als Siebter bester DSV-Akteur. Den Sieg holte sich der Österreicher Andreas Prommegger vor seinem Landsmann Anton Unterkofler und dem Amerikaner Tyler Jewell.

Bei den Frauen war Isabella Laböck (Prien) mit Platz zehn beste Deutsche. Anke Karstens (Bischofswiesen) landete auf Platz 15, Vize-Weltmeisterin Amelie Kober (Fischbachau) kam nicht über einen enttäuschenden 28. Platz hinaus. Stattdessen siegte die Niederländerin Nicolien Sauerbreij vor den beiden Österreicherinnen Claudia Riegler und Marion Kreiner.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×