Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.03.2006

22:17 Uhr

Snowboard Weltcup

Kober nimmt Olympia-Schwung nicht in Weltcup mit

Beim Triumph von Olympiasiegerin Daniela Meuli aus der Schweiz hat Silbermedaillen-Gewinnerin Amelie Kober im Parallelslalom-Weltcup in Schukolow den 17. Platz belegt. Bei den Herren gewann der Schweizer Marc Iselin.

Für Amelie Kober aus Miesbach, Olympiazweite im Parallelslalom, hat es beim Snowboard-Weltcup im russischen Schukolow nur zu Platz 17 gereicht. Den Sieg sicherte sich die Schweizer Olympiasiegerin Daniela Meuli, die im Gesamtweltcup mit 6 000 Punkten souverän in Front liegt. Kober (2 600) ist Sechste.

Bei den Herren gewann der Schweizer Marc Iselin. Die mit Olympia-Gold und -Silber dekorierten Schweizer Brüder Philipp und Simon Schoch mussten sich mit den Plätzen fünf und sechs begnügen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×