Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2009

22:22 Uhr

Snowboard Weltcup

Schad verpasst Podium in Bad Gastein nur knapp

Beim Snowboard-Weltcup in Bad Gastein hat der Miersbacher Konstantin Schad im Cross den vierten Platz belegt. Am Sonntag konnte er das gute Resultat aber nicht bestätigen.

Platz vier für Konstantin Schad. Foto: AFP SID

Platz vier für Konstantin Schad. Foto: AFP

Die deutschen Snowboarder haben eine Woche vor Beginn der Weltmeisterschaften im südkoreanischen Gangwon (17. bis 25. Januar) mit einer weiteren Spitzenplatzierung im Weltcup aufhorchen lassen. Im ersten von zwei Rennen in der olympischen Disziplin Boardercross belegte Konstantin Schad Rang vier.

Es war die bisher beste Weltcup-Platzierung für den 21-Jährigen vom SC Miesbach, der im zweiten Wettbewerb am Sonntag aber schon in der Qualifikation scheiterte und nur Platz 44 belegte. Bester der drei deutschen Starter war David Speiser (Oberstdorf) als Zwölfter. Am Samstag hatte Speiser den 22. Rang belegt, Maximilian Stark aus Bischofswiesen fuhr auf Platz 13.

Sieger waren Xavier De Le Rue (Frankreich) und Damon Hayler aus Australien. Im Disziplinweltcup ist der Österreicher Markus Schairer vorne, Speiser belegt Platz 14. Bei den Frauen gewannen Sandra Frei aus der Schweiz und Lindsey Jacobellis (Kanada). Gesine Sahlfeld aus Stuttgart, einzige deutsche Starterin, belegte die Plätze 21 und 28. Im Weltcup liegt Jacobellis, Olympia-Zweite 2006 in Turin, vorn.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×