Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.02.2005

11:29 Uhr

Spieler, Trainer und Manager wurden vernommen

Ermittlungen wegen Korruptionsfall in belgischer erster Liga

Bestechungsverdacht auch in Belgiens erster Fußball-Liga: Die Staatsanwaltschaft von Hasselt hat Ermittlungen wegen eines möglichen Korruptionsfalls in der vergangenen Saison aufgenommen, wie belgische Zeitungen am Freitag berichteten.

HB BRÜSSEL. Mehrere Spieler sowie ein Trainer und ein Manager der Mannschaften von Charleroi, Sint-Truiden und Antwerpen wurden am Donnerstag vernommen. Im Abstiegskampf der Saison 2003/2004 soll Charleroi einigen Spielern von Sint-Truiden eine Prämie gezahlt haben, damit diese dem konkurrierenden Team aus Antwerpen die Punkte abnehmen.

Das benachteiligte Team aus Antwerpen zog damals vor das Schiedsgericht des Fußballverbandes, doch blieb die Klage nach der eingeleiteten Untersuchung ohne Folgen. Daraufhin schalteten die Antwerpener die Staatsanwaltschaft ein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×