Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2010

12:40 Uhr

Sponsoring der Olympia-Pläne

Lufthansa fliegt auf München 2018

Aufwind für die Münchner Olympia-Bewerbung: Als nächstes Großunternehmen fördert nun auch die Lufthansa als "Nationaler Förderer" die Bewerbung um die Winterspiele 2018. Dies teilte der Luftfahrtkonzern am Mittwoch am Münchner Flughafen mit.

Willy Bogner (li.), Vorsitzender der Geschäftsführung der Bewerbungsgesellschaft München 2018, mit dem Modell eines Airbus A380 mit Lufthansa-Schriftzug in der Hand. dpa

Willy Bogner (li.), Vorsitzender der Geschäftsführung der Bewerbungsgesellschaft München 2018, mit dem Modell eines Airbus A380 mit Lufthansa-Schriftzug in der Hand.

HB MÜNCHEN. Unter dem Slogan "Lufthansa beflügelt München" seien neben Finanzspritzen für die Bewerbung auch Beförderungsleistungen und Werbeaktionen vorgesehen, hieß es. "Lufthansa ist ein hervorragender Botschafter dieser Bewerbung", sagte Präsident Thomas Bach vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

Auf ihren Flugzeugen "München", "Bayern" und "Garmisch- Partenkirchen" will die Lufthansa das Logo der Münchner Bewerbungsgesellschaft in alle Welt tragen. Das Unternehmen sieht das Logo auch für seinen ersten von 15 bestellten Airbus A 380 vor, der im Sommer in München "getauft" werden soll. Auf den Langstrecken-Flügen sollen auch Filme zur Münchner Bewerbung gezeigt werden.

Es sei eine fliegerische Binsenweisheit, dass ohne den nötigen Schub kein Start gelinge und natürlich auch das Ziel nicht erreicht werde, erklärte Lufthansa-Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Weber. "Zum nötigen Schub will die Lufthansa kräftig beitragen", sagte Weber zur Unterstützung der Bewerbung.

Hocherfreut über den "starken Partner" zeigte sich Willy Bogner, der Chef der Bewerbungsgesellschaft München 2018 . Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) sprach von einem "wichtigen Signal". Denn wenn Unternehmen mit ihrem guten Namen die Bewerbung unterstützten, "dann steckt da auch eine Beurteilung der Chancen drin". An einer hoffnungslosen Bewerbung würde sich nämlich keine Firma mit ihrem guten Namen und mit finanzieller Unterstützung beteiligen, betonte Ude.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×