Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2014

14:28 Uhr

Super-Bowl-Werbespots

VW verleiht Flügel, Axe schwört dem Sex ab

VonMichael Verfürden

Der Super Bowl rückt immer näher. Fans freuen sich nicht nur auf das Spiel selbst, die kreativen Halbzeit-Spots sind fast genauso populär. Die Clips glänzen auch dieses Jahr wieder – nicht nur dank der werbenden Promis.

Entpuppt sich im Nachhinein als schlechte Idee: Der Doberhuahua. Screenshot

Entpuppt sich im Nachhinein als schlechte Idee: Der Doberhuahua.

DüsseldorfAn diesem Sonntag werden weltweit mehr als 100 Millionen Zuschauer vor den Fernsehbildschirmen sitzen und zusehen, wie Sportler an ihre Grenzen gehen. Sie werden Emotionen sehen und Spieler, die sich vor Schmerzen auf dem Rasen krümmen. Doch American Football hin oder her – für den meisten Gesprächsstoff beim Super Bowl sorgen neben der Halbzeitshow die Werbespots.

Im Durchschnitt zahlen die Werbenden für einen 30-Sekunden-Spot vier Millionen Dollar. Da liegt es auf der Hand, dass sich die Werbeschaffenden zum Mega-Event besonders viel Mühe geben. Jahr für Jahr entfacht sich eine Schlacht um den besten Clip – zur Freude der Zuschauer. Einige Spots kann man sich im Netz schon vorab in voller Länge anschauen, andere werden kunstvoll angeteasert. Eine Auswahl.

Vor dem Super Bowl: Der Kampf gegen den Blackout

Vor dem Super Bowl

Der Kampf gegen den Blackout

Fachleute tüfteln daran, dass sich der Stromausfall des Vorjahres nicht wiederholt.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

03.02.2014, 09:15 Uhr

ich lebe zwar von Werbung; finde aber die Bewertung von Werbung allgemein extrem überhöht.
Nur weil irgendein Promi-Fuzzi im Spot VW, AUDI oder sonst etwas fährt oder kauft: bewirkt dies bei mir in keinerlei Hinsicht eine Kaufentscheidung. Noch nie.

Das ist wie Postwurfsendung. Viel Hype; Resonanz: Tendenz Null.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×