Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2006

14:36 Uhr

Tennis ATP

Ex-Wimbledonsieger Cash schwingt wieder das Racket

Ein überraschendes Comeback - wenn auch nur im Doppel - gibt Australiens Tennis-Idol Pat Cash beim ATP-Turnier ab Montag in Chennai/Indien. Cash spielt an der Seite des 19-jährigen Lokalmatadors Karan Rastogi.

Australiens Tennis-Idol Pat Cash gibt beim ATP-Turnier ab Montag in Chennai/Indien überraschend ein Comeback im Doppel. Der Wimbledonsieger von 1987 spielt rund acht Jahre nach seinem Rücktritt mit einer Wildcard an der Seite des 19-jährigen Lokalmatadors Karan Rastogi und trifft mit seinem Partner dabei in der ersten Runde auf Deutschlands an Nummer zwei gesetztes Daviscup-Duo Rainer Schüttler/Alexander Waske (Korbach/Frankfurt). "Ich freue mich darauf, mit Karan zu spielen. Ich habe schon viel von ihm gehört", erklärte Cash.

Der 40-Jährige, der Vater von vier Kindern und in seiner Heimat Betreiber einer Tennis-Schule ist, gewann in seiner Karriere sieben Titel im Einzel und zwölf Doppel-Konkurrenzen. 2002 enthüllte Cash in seinem Buch "Uncovered", bei seinem ersten Auftritt in Wimbledon jede Nacht Marihuana geraucht zu haben und eine Kokain-Sucht nach dem verletzungsbedingten Ende seiner Karriere. Die Rettung wäre eine im Dezember 1999 begonnene Entziehungskur in einer exklusiven Klinik in Cottonwood/Arizona gewesen. "Wenn ich nicht in einem Hoch war, war ich richtig depressiv", schrieb Cash damals: "Es gab Zeiten, da war ich sehr nah am Selbstmord. Der einzige Grund, es nicht zu tun, waren meine Kinder."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×