Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2009

14:33 Uhr

Tennis Australian Open

Bryan-Zwillinge in Melbourne nicht zu schlagen

Bob und Mike Bryan haben bei den Australian Open die Doppel-Konkurrenz für sich entschieden. Im Finale setzten sich die US-Zwillinge gegen Mahesh Bhupathi und Mark Knowles durch.

Bob (l.) und Mike Bryan gewinnen die Australien Open. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Bob (l.) und Mike Bryan gewinnen die Australien Open. Foto: Bongarts/Getty Images

Die US-Zwillinge Bob und Mike Bryan haben zum dritten Mal nach 2006 und 2007 das Doppel-Finale bei den Australian Open gewonnen. Die an Nummer zwei gesetzten Kalifornier siegten im Endspiel 2:6, 7:5, 6:0 gegen die einen Platz hinter ihnen eingestuften Mahesh Bhupathi/Mark Knowles (Indien/Bahamas) und eroberten sich damit die Führung in der Weltrangliste zurück. Die Bryans hatten die "Pole Position" Ende vergangenen Jahres nach 157 Wochen abgeben müssen.

Für ihren insgesamt siebten Grand-Slam-Triumph kassierten die beiden 30-Jährigen US-Profis am Samstag die Siegprämie in Höhe von 450 000 Dollar. Bhupathi/Knowles, die bereits 1999 gemeinsam im Melbourne-Finale standen, mussten sich mit der Hälfte begnügen.

Bhupathi steht zusammen mit seiner Landsfrau Sania Mirza am Sonntag auch noch im Mixed-Finale gegen Nathalie Dechy/Andy Ram (Frankreich/Israel). Knowles hatte den Doppel-Titel der Australian Open 2002 mit dem Kanadier Daniel Nestor gewonnen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×