Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.01.2009

07:57 Uhr

Tennis Australian Open

Franzosen machen Einzug ins Achtelfinale perfekt

Am Samstag haben in Jo-Wilfried Tsonga, Gael Monfils und Gilles Simon drei Franzosen das Achtelfinale der Australian Open erreicht. Landsmann Richard Gasquet scheiterte knapp.

Jo-Wilfried Tsonga steht in Melbourne im Achtelfinale. Foto: AFP SID

Jo-Wilfried Tsonga steht in Melbourne im Achtelfinale. Foto: AFP

Drei Franzosen sind am Samstag ins Achtelfinale der Australian Open eingezogen, allen voran Jo-Wilfried Tsonga. Der in Melbourne an Position fünf gesetzte Vorjahresfinalist setzte sich in der dritten Runde in vier Sätzen gegen Dudi Sela aus Israel mit 6:4, 6:2, 1:6 und 6:1 durch.

Auch Monfils und Simon weiter

Auch Tsongas Landsmänner Gael Monfils und Gilles Simon schafften den Sprung in die Runde der letzten Sechzehn. Der "Down Under" an Nummer sechs gesetzte Simon benötigte gegen den Kroaten Mario Ancic nur drei Sätze und gewann mit 7:6 (7:2), 6:4 und 6:2. Auch Monfils, Zwölfter der Setzliste, schaffte nach einem 6:4, 6:3 und 7:5 gegen den Spanier Nicolas Almagro in drei Sätzen den Sprung in die nächste Runde.

Dort kommt es zum direkten Duell zwischen Monfils und Simon, Tsonga trifft auf James Blake. Der an Nummer neun gesetzte US-Amerikaner gewann in vier Sätzen mit 6:3, 6:2, 3:6 und 6:1 gegen Igor Andreew aus Russland.

Gasquet scheitert nach Marathon-Match

Einzig Richard Gasquet musste am Samstag die Segel streichen. Der Franzose unterlag in einem Marathon-Match dem Chilenen Fernando Gonzalez in fünf Sätzen mit 6:3, 6:3, 6:7 (10:12), 2:6 und 10:12.

In der Night-Session zog dagegen Andy Murray in die nächste Runde ein. Der an Position vier gesetzte Schotte hatte beim 7:5, 6:0 und 6:3 gegen den Österreicher Jürgen Melzer kaum Mühe und trifft im Achtelfinale auf Fernando Verdasco aus Spanien.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×