Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2007

08:26 Uhr

Tennis Australian Open

Hewitt lässt Australier hoffen

Lleyton Hewitt lässt die australischen Tennisfans in Melbourne hoffen. Der ehemalige Weltranglistenerste setzte sich bei den Australian Open in vier Sätzen gegen den Kanadier Frank Dancevic durch und steht in Runde drei.

Der ehemalige Weltranglistenerste Lleyton Hewitt hat die dritte Runde der Australian Open erreicht: In Melbourne kämpfte der Lokalmatador den Kanadier Frank Dancevic in vier Sätzen nieder. Beim 6:4, 6:4, 3:6 und 6:4 musste der an Nummer 19 gesetzte Australier aber nach den beiden ersten souveränen Satzgewinnen noch einmal eine Schippe drauf legen. "Ich habe die wichtigen Punkte gut gespielt", freute sich Hewitt anschließend.

Eine Runde weiter ist auch die britische Tennishoffnung Andy Murray (Nr.15), der den Spanier Fernando Verdasco in drei Sätzen 7:6 (7:4), 7:5 und 6:4 niederringen konnte. Keine Probleme hatte auch der an Nummer fünf gesetzte US-Amerikaner James Blake gegen seinen Landsmann Alex Kuznetsov beim 6:4, 6:1 und 6:2.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×