Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2010

12:49 Uhr

Tennis International

Becker findet Schumacher-Comeback "riesig"

Auch Boris Becker kann die Rückkehr von Michael Schumacher in die Formel 1 kaum erwarten: "Ich zähle die Tage bis zu seinem ersten Start", sagte der dreimalige Wimbledonsieger.

Boris Becker (r.) und Michael Schumacher im März 2006. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Boris Becker (r.) und Michael Schumacher im März 2006. Foto: Bongarts/Getty Images

Boris Becker fiebert dem Comeback von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher entgegen. "Ich finde das riesig. Ich zähle die Tage bis zu seinem ersten Start. Er ist ein großer Champion und das Beste, was Mercedes passieren konnte", sagte der dreimalige Wimbledonsieger im Interview mit dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Becker, der derzeit beim Pokerturnier auf den Bahamas seine zweite Karriere forciert, gab zu, dass er zunächst skeptisch auf die Nachricht reagiert hätte. "Denn Schumi hat sehr viel zu verlieren", sagte der 42-jährige Becker. Dennoch traue er Schumacher zu, an die alten Erfolge anzuknüpfen: "Er hätte es nicht getan, wenn er sich seiner Sache nicht sicher wäre."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×