Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2007

10:55 Uhr

Anna-Lena Grönefeld läuft auch eine Woche vor den Australian Open ihrer Form weiter hinterher und ist beim WTA-Turnier in Sydney bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die Nummer 19 der Weltrangliste und Nummer eins in Deutschland unterlag der einen Platz hinter ihr eingestuften Israelin Shahar Peer mit 4:6, 2:6.

In dem 78-minütigen Match konnte Grönefeld nur 45 Prozent ihrer ersten Aufschläge verwerten und leistete sich fünf Doppelfehler. Bereits in der vergangenen Woche beim Turnier an der australischen Gold Coast war die Nordhornerin in der ersten Runde gescheitert. Ihren letzten Sieg hatte sie am 3. Oktober 2006 beim WTA-Turnier in Stuttgart in der ersten Runde gegen Tatjana Malek aus Bad Saulgau gefeiert.

Nach dem K.o. für Grönefeld findet das stark besetzte Turnier in Sydney ohne deutsche Beteiligung statt. Im Finale der Qualifikation schied am Sonntag die Augsburgerin Julia Schruff mit 3:6, 1:6 gegen Ai Sugiyama aus Japan aus. Insgesamt hatten 16 der 20 weltbesten Spielerinnen für Sydney gemeldet. Die Setzliste führt Australian-Open-Siegerin Amelie Mauresmo aus Frankreich an.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×