Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2007

11:57 Uhr

Tennis WTA

Hingis zeigt Nerven und verliert

Im Finale des WTA-Turniers im australischen Gold Coast hat Martina Hingis der Russin Dinara Safina den Sieg überlassen müssen. Nach drei hart umkämpften Sätzen hieß es 6:3, 3:6, 7:5 für Safina.

Die Russin Dinara Safina hat das mit 175 000 Dollar dotierte WTA-Turnier in Gold Coast/Australien gewonnen. Im Endspiel setzte sich die Nummer zwei der Setzliste gegen Martina Hingis durch. Die Schweizerin, an Position eins notiert, hatte im vergangenen Jahr an gleicher Stelle ihr Comeback gegeben, ermöglichte ihrer Kontrahentin durch einen Doppelfehler im zwölften Spiel des dritten Satzes aber gleich drei Matchbälle. Safina ließ sich nicht lange bitten und siegte letztlich mit 6:3, 3:6, 7:5.

"Ich hoffe, dass es nicht das letzte Finale zwischen uns bleiben wird. Viel Glück bei den Australian Open", flüsterte die erst 20 Jahre alte Safina der Eidgenossin ins Ohr, bevor sie den Pokal in den australischen Himmel stemmte.

Das mit 140 000 Dollar dotierte WTA-Turnier in Auckland/Neuseeland ist unterdessen mit dem Triumph der topgesetzten Serbin Jelena Jankovic zu Ende gegangen. In einem ebenfalls spannenden Finale gewann die 21-Jährige gegen die Russin Wera Swonarewa 7:6 (11:9), 5:7, 6:3.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×