Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2010

11:16 Uhr

Tischtennis International

Coach fordert Ma Lin zur Scheidung auf

Coach Liu Guoliang hat von Tischtennis-Olympiasieger Ma Lin die Scheidung seiner unwissentlich geschlossenen Ehe mit Fernsehstar Zhan Ningyi bis April gefordert.

Hat an seiner Ehe zu knabbern: Ma Lin . Foto: Bongarts/Getty Images SID

Hat an seiner Ehe zu knabbern: Ma Lin . Foto: Bongarts/Getty Images

Seine unwissentlich eingegangene Ehe könnte Tischtennis-Olympiasieger Ma Lin die Karriere kosten. Chinas Cheftrainer Liu Guoliang stellte seinem Schützling ein Ultimatum, wonach er bis zum nächsten Lehrgang im April geschieden sein muss.

"Ich habe ihm eine Deadline gesetzt. Seine Karriere ist zerstört, wenn er die Sache bis dahin nicht gelöst hat", sagte Liu. Mit persönlichen Problemen hätten selbst die größten Athleten wie Tiger Woods keine andere Wahl, als eine Pause einzulegen. Das wolle er Ma ersparen.

Der 29-Jährige hatte im vergangenen Herbst erfahren, dass er mit seiner langjährigen Freundin, dem Fernsehstar Zhan Ningyi offiziell verheiratet ist. Ma Lin und Zhan Ningyi hatten sich 2004 für eine Hochzeit registrieren lassen, wussten allerdings nicht, dass sie dadurch rein rechtlich bereits als Ehepaar geführt werden. Erst, als sie sich dann trennten, kam die Sache heraus.

"Ich dachte, ohne eine Hochzeitsfeier bedeutet die Registrierung allein noch keine offizielle Heirat", sagte Ma damals. Es war freilich nicht seine erste Verstrickung in Sachen Liebe. Wenige Monate vor der "heimlichen" Hochzeit mit Zhan Ningyi war seine damalige Freundin Bai Yang wegen einer Beziehung zu dem Topstar aus dem Nationalteam der Frauen geworfen worden. Auch das war kein Einzelfall im chinesischen Nationalsport Tischtennis.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×