Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2006

10:35 Uhr

Tischtennis International

Geldregen für Tischtennis-Weltcupsieger Boll

Tischtennis-Weltcupsieger Timo Boll kann sich über eine satte Prämiere freuen: Boll gewann in Tokio das erste Einladungsturnier einer Serie von drei Wettbewerben und erhielt dafür ein Preisgeld von rund 35 000 Euro.

Geldregen für Timo Boll: Der Ausflug des Tischtennis-Weltcupsiegers in den japanischen Super Circuit hat sich schon ausgezahlt. Der Weltranglistenzweite gewann in Tokio das erste Einladungsturnier einer Serie von drei Wettbewerben und erhielt dafür ein Preisgeld von fünf Mill. Yen, umgerechnet rund 35 000 Euro.

Im Endspiel besiegte der Doppel-Vizeweltmeister vom TTV Gönnern Europameister Wladimir Samsonow mit 4:3. Zuvor hatte sich der 25-Jährige rund fünf Wochen vor Beginn der Mannschafts-WM in Bremen (24. April bis 1. Mai) nacheinander gegen die südkoreanischen Weltklassespieler Lee Jun Woo (4:2/Viertelfinale) und Oh Sang-Eun (4:1/Halbfinale) durchgesetzt.

In den nächsten Tagen nimmt Boll, der erstmals bei der millionenschweren Turnierserie an den Start geht, in Japans Hauptstadt an den zwei weiteren Preisgeld-Turnieren teil.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×