Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2006

18:18 Uhr

Tischtennis International

Gönnern mit einem Bein im Champions-League-Finale

Titelverteidiger TTV Gönnern steht mit einem Bein im Endspiel der Tischtennis-Champions-League. Im Halbfinal-Hinspiel feierte der Tabellensechste der Bundesliga einen deutlichen 3:0-Erfolg über Club Caja Granada.

Auch in diesem Jahr ist der TTV Gönnern in der Tischtennis-Champions-League nicht zu stoppen. Der Titelverteidiger steht erneut vor dem Einzug ins Finale der "Königsklasse". Der Tabellensechste der Bundesliga besiegte im Halbfinal-Hinspiel Club Caja Granada 3:0. Das Rückspiel findet am 1. April (18.00 Uhr) in Spanien statt. Weltcupsieger Timo Boll (3:0 gegen Robert Gardos), der ehemalige Doppel-Weltmeister Jörg Roßkopf (3:2 gegen He Zhi Wen) und Slobodan Grujic (3:1 gegen Fan Guoliang) sorgten für den deutlichen Erfolg.

Im Viertelfinale hatte Granada den deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf ausgeschaltet. Gönnern, durch den Einzug ins Halbfinale auch in der kommenden Saison für die Champions League qualifiziert, hatte sich in der Runde der letzten Acht gegen den TTC Grenzau durchgesetzt. Auch TTF Ochsenhausen war im Viertelfinale gescheitert.

Im zweiten Semifinale siegte Vorjahresfinalist Royal Villette Charleroi aus Belgien nach 0:2-Rückstand noch 3:2 gegen den SVS Niederösterreich (Rückspiel am 31. März).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×