Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.01.2008

14:24 Uhr

Tischtennis Olympia

Süß und Barthel für Olympia-"Quali" nominiert

Christian Süß und Zhenqi Barthel werden für den Deutschen Tischtennis-Bund beim europäischen Olympia-Qualifikationsturnier im französischen Nantes vom 2. bis 6. April starten.

Christian Süß (Düsseldorf) und Zhenqi Barthel (Holsterhausen) werden beim europäischen Olympia-Qualifikationsturnier im französischen Nantes vom 2. bis 6. April für den Deutschen Tischtennis-Bund (Dttb) starten. Das entschied der Dttb am Montag in Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (Dosb). Bastian Steger (Frickenhausen) und Amelie Solja (Saarlouis-Fraulautern) wurden als Ersatzleute nominiert.

"Die Entscheidung trifft vor allem Bastian Steger hart", erklärte Dttb-Sportdirektor Dirk Schimmelpfennig. Der 26-Jährige gewann mit Süß Gold bei der Mannschafts-EM in Belgrad und steht in der Weltrangliste als 38. acht Plätze vor dem Doppel-Europameister. "Wir haben den Mannschaftswettbewerb und hier besonders das Doppel bei unserer Nominierung im Männerbereich stark berücksichtigt", sagte Schimmelpfennig.

Vier Dttb-Athleten sind bereits über Weltranglisten-Position qualifiziert In der Frauenkonkurrenz fiel die Entscheidung gegen die fünffache Europameisterin Nicole Struse (Kroppach), die schon nicht für die Mannschaft-WM in Guangzhou (24. Februar bis 2. März) berücksichtigt wurde.

In Nantes werden in mit einem aufwendigen Gruppen- und K.O.-Modus jeweils elf Tickets für die Spiele in Peking vergeben. Da sich Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov (beide Düsseldorf) sowie Wu Jiaduo (Kroppach) und Elke Wosik (Busenbach) bereits über ihre Weltranglisten-Position qualifiziert haben, steht dem Dttb nur je ein Startplatz für Nantes zur Verfügung.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×