Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.12.2013

13:31 Uhr

Triple-Sieger

Bayern steht laut Heynckes vor „großer Dekade“

Der Ex-Trainer und Triple-Macher traut Bayern München einiges zu. Die Mannschaft habe „noch eine große Dekade vor sich“, so Heynckes. Er ist nicht der einzige, der so denkt.

Jupp Heynckes bei der Feier des Triple-Sieges. Der Ex-Trainer der Bayern sieht die Mannschaft vor einer großen Dekade. Reuters

Jupp Heynckes bei der Feier des Triple-Sieges. Der Ex-Trainer der Bayern sieht die Mannschaft vor einer großen Dekade.

Frankfurt/MünchenJupp Heynckes sieht Triple-Sieger Bayern München auf dem besten Weg zu einer regelrechten Erfolgs-Ära im europäischen Fußball. „Eine Mannschaft, die so strukturiert ist, vom Alter, von der Qualität und dem gegenseitigen Respekt, hat noch eine große Dekade vor sich“, sagte der 68-Jährige in einem Interview des „Kicker“ (Montag). Heynckes hatte die Münchner in der vergangenen Saison zum Triple geführt und danach seine Trainer-Laufbahn beendet.

„Ich sehe keine bessere Mannschaft in Europa als Bayern. Sie ist stark genug, in den kommenden Jahren die Nummer eins in Europa zu bleiben“, sagte Heynckes in dem Interview weiter. Der nationalen Konkurrenz in der Bundesliga bleibe wohl nur das Nachsehen: „Der FC Bayern als gesamter Club hat einfach eine andere Qualität, das Personal ist fantastisch.“

Auch Ligapräsident Reinhard Rauball hat Vertrauen in das Können der Bayern – und sieht gute Möglichkeiten auf eine Titelverteidigung. „Die Bayern haben eine tolle Mannschaft, sie hat sich noch weiterentwickelt. Es ist beeindruckend, was da passiert, natürlich haben sie die Chance, diesen Titel zu verteidigen“, sagte Rauball im Interview des Fachmagazins „Kicker“ (Montagausgabe).

Angst, dass die Fußball-Bundesliga unter der Dominanz der Bayern leidet, hat Rauball nicht. Zwar sei es beachtlich, was die Münchner an spielerischer Dominanz abliefern würden. „Aber ich bleibe trotzdem dabei: Die Bundesliga wird nicht langweilig“, sagte der Präsident von Borussia Dortmund.

Insgesamt sieht Rauball die Bundesliga sportlich weiter auf einem sehr guten Weg. Dass alle vier deutschen Clubs in der Champions League die Vorrunde überstanden hätten, sei neben dem deutschen Königsklassen-Finale zwischen Bayern und Dortmund im Mai „ein weiteres Highlight 2013“ gewesen.

Von der Stärke der Liga könne auch die DFB-Elf bei der WM profitieren. „Die Bundesliga hat für die Nationalmannschaft eine so starke sportliche Basis gelegt, dass es möglich sein wird, in Brasilien nach den "Sternen" zu greifen“, sagte Rauball.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×