Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2011

13:52 Uhr

Turnen EM

Turner wollen bei EM auch ohne Hambüchen glänzen

Fabian Hambüchen wird bei der Heim-EM vom 4. bis 10. April in Berlin verletzungsbedingt fehlen, die deutschen Kunstturner wollen aber auch ohne ihren Star glänzen.

Fabian Hambüchen wird bei der EM verletzungsbedingt fehlen. Foto: SID Images/Schreyer Fotoagentur SID

Fabian Hambüchen wird bei der EM verletzungsbedingt fehlen. Foto: SID Images/Schreyer Fotoagentur

Die deutsche Kunstturner wollen bei der Heim-EM in Berlin (4. bis 10. April) auch ohne ihren verletzten Star Fabian Hambüchen Medaillen gewinnen. "Als Person ist Fabian natürlich nicht zu kompensieren. Jetzt müssen die, die sonst eher in der zweiten Reihe stehen, ihre Chance nutzen", sagte Cheftrainer Andreas Hirsch. Sein Aufgebot will Hirsch erst nach den kommenden Wettkämpfen in Jacksonville (USA), Cottbus und Kienbaum bekannt geben.

Der lange verletzte Mehrkampfmeister Marcel Nguyen wird wohl zum Kader gehören, wobei sein Einsatz im Detail noch nicht feststeht. "Wir müssen sehen, ob es schon für den Mehrkampf reicht oder ob wir ihn partiell an den Einzelgeräten einsetzen", sagte Hirsch. Nguyen hatte im September einen Wadenbeinbruch erlitten.

Die Veranstalter zeigten sich bei einer Pressekonferenz am Montag in Berlin zufrieden mit dem Kartenvorverkauf. Für die beiden Finaltage seien nur noch Restkarten zu haben. Die Veranstaltung in der Max-Schmeling-Halle werden vom Berliner Senat mit 1,5 Mill. und vom Bund mit 70 000 Euro unterstützt. Die Siegerehrungen sollen im Sony Center am Potsdamer Platz abgehalten werden, wo auch ein Public Viewing stattfindet.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×