Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2011

22:17 Uhr

Turnen National

Riss der linken Achillessehne bei Hambüchen

Mit bis zu sechs Monaten Pause muss Deutschlands Turn-Star Fabian Hambüchen rechnen. "Ich habe sofort gemerkt, dass das Ding ab ist", so der 23-Jährige.

Sechs Monate Pause: Fabian Hambüchen hat sich die Achillessehne gerissen. Foto: SID Images/pixathlon SID

Sechs Monate Pause: Fabian Hambüchen hat sich die Achillessehne gerissen. Foto: SID Images/pixathlon

Deutschlands Turn-Star Fabian Hambüchen drohen bis zu sechs Monaten Pause. Nach Informationen der Bild am Sonntag erlitt der 23-Jährige im Training einen Riss der linken Achillessehne. "Ich habe sofort gemerkt, dass das Ding ab ist. Aber Heulen bringt jetzt auch nichts. Wichtig ist, dass ich jetzt alles richtig auskurieren kann." Die Verletzung passierte, als der Mehrkampf-Europameister zu einem Salto am Boden absprang.

Vater und Trainer Wolfgang Hambüchen war geschockt. "Fabi war körperlich wieder richtig gut drauf. "Die Europameisterschaft kann er vergessen, jetzt sind die Weltmeisterschaften im Herbst in Tokio unser neues Ziel."

Die traurige Diagnose wurde bei einer Kernspin-Tomographie in Bad Nauheim gestellt. Am Montag soll Fabian Hambüchen operiert werden. Die Operation soll ungefähr 45 Minuten dauern. Der Turn-Star lässt sich durch die Verletzung aber nicht entmutigen und schaut bereits nach vorn. "Mein Fernziel sind die Olympischen Spiele in London 2012", sagt Hambüchen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×