Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.01.2010

16:19 Uhr

Volleyball Europapokal

Losglück für den VfB Friedrichshafen

Der VfB Friedrichshafen darf sich Hoffnungen auf das Champions-League-Viertelfinale machen. Der deutsche Volleyball-Meister bekam für das Achtelfinale Tirol Innsbruck zugelost.

Freude beim VfB Friedrichshafen. Foto: Conny Kurth SID

Freude beim VfB Friedrichshafen. Foto: Conny Kurth

Der deutsche Volleyball-Meister VfB Friedrichshafen hat bei der Auslosung für das Achtelfinale der europäischen Champions League mit dem österreichischen Champion Tirol Innsbruck eine lösbare Aufgabe erwischt. Im Siegfall wäre im Viertelfinale voraussichtlich das italienische Topteam von Lube Banca Macerata der Gegner, der auf die Slowenen aus Bled trifft.

"Das ist keine unangenehme Auslosung, aber wir sollten trotzdem gewarnt sein. Kein Team ist zu unterschätzen", sagte Stelian Moculescu, Trainer des Teams vom Bodensee. Gegen Innsbruck spielen Georg am 10. Februar zuerst daheim, eine Woche später folgt das Auswärtsspiel in Österreich. Klares Ziel ist das Erreichen der Endrunde am 10. und 11. April im polnischen Lodz.

VfB Dauergast in der Königsklasse

Der ungeschlagene Bundesliga-Tabellenführer spielt seit 1999 durchgehend in der Champions League. Viermal erreichte das Team das Final Four und feierte 2007 mit dem Gesamtsieg den größten Erfolg der Vereinsgeschichte.

Sein letztes Vorrundenspiel in der europäischen Königsklasse hatte Friedrichshafen mit seiner B-Mannschaft gegen Copra Piacenza 0:3 (15:25, 18:25, 22:25) verloren. Die Niederlage hatte aber für Friedrichshafen nur statistischen Wert, mit vier Siegen und zwei Niederlagen reichte es trotzdem zum Gruppensieg.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×