Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2011

22:46 Uhr

Volleyball International

Friedrichshafen siegt und fliegt

Trotz eines 3:2-Erfolgs zum Abschluss der Champions-League-Vorrunde über Trentino Betclic ist der deutsche Volleyball-Meister VfB Friedrichshafen raus.

Aus in der CL-Vorrunde: Friedrichshafen-Coach Stelian Moculescu. Foto: SID Images/pixathlon SID

Aus in der CL-Vorrunde: Friedrichshafen-Coach Stelian Moculescu. Foto: SID Images/pixathlon

Der deutsche Volleyball-Meister VfB Friedrichshafen hat das Achtelfinale der Champions League trotz eines Achtungserfolgs über Titelverteidiger Trentino Betclic verpasst. Die Mannschaft von Trainer Stelian Moculescu gewann zum Abschluss der Vorrunde gegen die Italiener 3:2 (23:25, 25:20, 22:25, 25:19, 15:10), konnte sich aber nicht als punktbester Tabellendritter für die K.o.-Runde qualifizieren. Friedrichshafen spielt im CEV-Pokal weiter.

"Das war ein Volleyballfest mit toller Stimmung", sagte Moculescu: "Und auch wenn Trento nicht komplett war, ist es ein schönes Gefühl, zu gewinnen."

Generali Unterhaching Haching verlor das letzte Gruppenspiel beim bulgarischen Klub Cska Sofia am Mittwoch mit 2:3 (25:23, 22:25, 25:23, 23:25, 10:15), ist aber weiter in der Champions League dabei. Der deutsche Pokalsieger hatte schon zuvor das Achtelfinalticket gelöst.

Im CEV-Pokal kam für evivo Düren im Viertelfinale das Aus. Nach dem 0:3 in Polen verlor der Bundesligist auch das Rückspiel vor heimischer Kulisse gegen Asseco Resovia Rzeszow mit 2:3 (25:22, 18:25, 25:23, 25:27, 7:15).

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×