Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.07.2015

18:04 Uhr

Vor 17. Tour-de-France-Etappe

Schweigeminute für Germanwings-Opfer

Vor der 17. Etappe der Tour de France wird in einer Schweigeminute den Opfer des Germanwings-Absturzes gedacht. Die spanischen und deutschen Radprofis sollen beim Start in der ersten Reihe stehen.

Die Tour de France gedenkt der Opfes des Absturzes vom 24. März. In der Nähe von Digne-les-Bains waren alle 150 Menschen an Bord ums Leben gekommen. ap

Tour de France

Die Tour de France gedenkt der Opfes des Absturzes vom 24. März. In der Nähe von Digne-les-Bains waren alle 150 Menschen an Bord ums Leben gekommen.

Digne-les-Bains Vor der 17. Etappe der Tour de France wird es an diesem Mittwoch eine Schweigeminute für die Opfer des Flugzeugabsturzes vom 24. März geben. Die spanischen und deutschen Radprofis werden beim Start in Digne-les-Bains in der ersten Reihe stehen, teilten die Tour-Organisatoren am Dienstag mit.

„Ich denke, dass das ein schönes Zeichen für die Hinterbliebenen ist“, sagte der dreimalige Etappengewinner André Greipel aus Rostock. Beim Absturz der Germanwings-Maschine, die auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf war, waren am 24. März in der Nähe von Digne-les-Bains alle 150 Menschen an Bord ums Leben gekommen.

Nach dem Ruhetag wird bei der 102. Tour de France mit der ersten von vier Alpen-Etappen der Showdown eingeleitet. Auf dem 17. Teilstück über 161 Kilometer von Digne-les-Bains nach Pra Loup sind ein Berg der ersten, drei der zweiten und ein Anstieg der dritten Kategorie zu bewältigen.

Höhepunkt ist der 6,2 Kilometer lange Schlussanstieg mit durchschnittlich 6,5 Prozent Steigung. Dort hatte kurz vor der Tour noch der Franzose Romain Bardet bei der Dauphine-Rundfahrt triumphiert.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×