Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.03.2017

14:50 Uhr

Weltcup der Eisschnellläufer

Claudia Pechstein muss sich mit Platz neun zufrieden geben

Claudia Pechstein hat ein Top-3-Resultat im Langstreckenweltcup verpasst: Die zuletzt gesundheitlich angeschlagene fünfmalige Olympiasiegerin kam beim Rennen des Weltcup-Finales in Stavanger nur auf den neunten Rang.

Pechstein macht immer weiter: Olympia ist auch mit 50 noch ein Thema. dpa

Eisschnelllauf

Pechstein macht immer weiter: Olympia ist auch mit 50 noch ein Thema.

StavangerClaudia Pechstein hat den Podestplatz im Gesamtweltcup der Eisschnellläufer auf den langen Strecken verfehlt. Zum Saisonausklang lief die 45 Jahre alte Berlinerin im norwegischen Stavanger die 3000 Meter nach einem Infekt in 4:09,47 Minuten und musste auf Platz neun am Samstag auch der Berliner Rivalin Bente Kraus als Siebter (4:07,92) den Vortritt lassen.

Im Gesamtweltcup landete Pechstein, die zwischen 2001 und 2004 dreimal den Cup gewann, auf Rang fünf, Bente Kraus wurde Siebte. Zum elften Mal in Serie gewann die Tschechin Martina Sablikova die Trophäe. Sie gewann auch das Weltcupfinale in 4:04,21 Minuten vor den Niederländerinnen Antoinette de Jong und Melissa Wijfje.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×