Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.02.2006

22:53 Uhr

Werbestreit beigelegt

Weltcup-Spitzenreiter Janda kann in Turin starten

Nach Beilegung eines Sponsoren-Streits steht einem Start von Weltcup-Spitzenreiter und Vier-Schanzen-Tournee-Sieger Jakub Janda bei den Olympischen Winterspielen nichts mehr im Wege.

HB PRAG/TURIN. Der Tscheche gilt als Gold-Kandidat für die beiden Skispringen in Pragelato. Nachdem er zu Saisonbeginn sein Management gewechselt hatte, war es zum Disput gekommen, weil der tschechische Kraftstoff- Hersteller OMV zunächst nicht bereit war, die riesigen Werbeschilder mit JANDA während der Zeit der Spiele abzunehmen. Dies schreiben die Statuten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) vor.

"Wir haben eine Anweisung, die Tafeln zu entfernen. Aber an einigen Plätzen ist dies noch nicht erfolgt. Das ist nur ein Lapsus, nicht mehr", entschuldigte sich Jandas Managerin am Freitag in der tschechischen Tageszeitung "Pravo".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×