Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2009

15:35 Uhr

Wintersport International

Tomba auf dem Parkplatz von Tourist verprügelt

Ex-Skistar Alberto Tomba ist heftig mit einem Touristen aneinander geraten. Zuvor hatte der zweimalige Olympiasieger offenbar den Russen aufgefordert, den Weg freizumachen.

Alberto Tomba von Tourist verprügelt. Foto: AFP SID

Alberto Tomba von Tourist verprügelt. Foto: AFP

Der ehemalige italienische Skistar Alberto Tomba ist, wie erst jetzt bekannt wurde, am vergangenen Samstag auf einem Hotelparkplatz von einem russischen Touristen verprügelt worden. Der Riesenslalom-Olympiasieger von 1988 und 1992, ein Millionärssohn aus Bologna und zugleich eine der schillerndsten Sportpersönlichkeiten seiner Zeit, ließ sich im Krankenhaus behandeln, die Ärzte schlossen Knochenbrüche aus. Der 42-Jährige will den Touristen anzeigen.

Tomba schilderte den Vorfall so: "Ich habe das Hotel verlassen und bin in mein Auto eingestiegen. Die Straße war vereist, ein russischer Tourist konnte sein Auto nicht starten. Ich habe ihm ein Zeichen gemacht, er solle sich beeilen. Er ist ausgestiegen und hat meinem Auto Fußtritte gegeben. Als ich protestierte, hat mir der Russe sofort einen Faustschlag ins Gesicht versetzt. Ich bin in den Schnee gefallen. Ich fürchtete, er könnte mich noch weiter verprügeln und bin ins Auto eingestiegen."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×