Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2006

10:17 Uhr

Wintersport Weltcup

Deutsche beim Freestyle-Weltcup chancenlos

Beim Buckelpisten-Weltcup in Mont Gabriel/Kanada fuhren die DSV-Freestyler nur hinterher. Beste Deutsche wurden der Tiefenbacher Christoph Stark auf Platz 22 und die Garmischerin Jenny Kittstein auf dem 25. Rang.

Den Auftakt der dreiwöchigen Nordamerika-Tour in Mont Gabriel/Kanada haben die deutschen Freestyler gründlich verschlafen. Beim Buckelpisten-Weltcup, 35 Tage vor den Olympischen Winterspielen in Turin (10. bis 26. Februar), konnte keiner aus dem Quintett des Deutschen Skiverbandes (DSV) unter die Top 20 fahren. Den Sieg bei den Männern holte sich der Kanadier Alexandre Bilodeau, den Frauen-Wettbewerb entschied Olympia-Favoritin Kari Traa (Norwegen) für sich.

Christoph Stark (Tiefenbach) wurde als bester Deutscher einen Rang vor seinem Teamkollegen Gerhard Blöchl 22., Grischa Weber landete nach einer fehlerhaften Fahrt auf Platz 38. Die Garmischerin Jenny Kittstein musste sich mit großem Abstand auf Traa mit Rang 25 begnügen, die erst 18 Jahre alte Marina Kaffka (Gaißach) wurde 29.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×