Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2007

21:08 Uhr

Wintersport Weltcup

Manhard erfolgreich in Skicross-Weltcup gestartet

Zum Auftakt der alpinen Skicross-Weltcupsaison hat Julia Manhard einen Erfolg verbucht. Die 19-Jährige sicherte sich im ersten Rennen der künftigen Olympia-Diszplin einen Final-Platz und kam auf Rang sieben.

Julia Manhard ist erfolgreich in die alpine Skicross-Weltcupsaison gestartet. Die 19 Jahre alte Junioren-Weltmeisterin zog beim ersten Rennen der künftigen Olympia-Diszplin im französischen Flaine gleich ins Finale ein. Beim Sieg der Schwedin Magdalena Iljanis belegte die Pfrontenerin dann den siebten Platz.

Erst im Halbfinale schied Alexandra Grauvogel (Bad Wiessee) aus und wurde 13. vor Christina Manhard. Nur um zwei Hundertstelsekunden verpasste dagegen Sarah Reisinger (Lindenberg) auf dem 16. Rang den Einzug ins Semifinale, kam aber noch in die Punkteränge.

Bei den Männern kamen die Starter des Deutschen Skiverbandes (DSV) nicht über die Qualifikation hinaus. Bester war Fabian Grafestetter (Pallin) als 45. Den ersten Saisonsieg holte sich der Norweger Audun Grönvold vor dem Japaner Hiroomi Takizawa und dem Tschechen Tomas Kraus.

Beim Skicross gehen wie beim Snowboard-Cross jeweils vier Athleten nebeneinander auf die Piste. Die Premiere von Snowboard-Cross hatte 2006 in Turin beim Publikum vor Ort und weltweit im Fernsehen große Resonanz gefunden.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×