Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

13:19 Uhr

Wintersport WM

Skispringer Widhölzl verzichtet auf Nordische WM

Wegen Formschwäche hat der österreichische Skispringer Andreas Widhölzl seine Teilnahme an der Nordischen WM in Sapporo vom 22. Februar bis 4. März abgesagt.

Österreichs Skispringer bereiten sich ohne Andreas Widhölzl auf die Nordische WM in Sapporo (22. Februar bis 4. März) vor. Der ehemalige Vierschanzentournee-Gewinner erklärte wegen Formschwäche freiwillig seinen Verzicht auf einen Startplatz und will sich stattdessen zielgerichtet auf die Weltcups nach der WM vorbereiten.

"Ich habe alles ausgeschöpft, was an Möglichkeiten zur Verfügung stand, um in Form zu kommen. Leider hat es nicht funktioniert. Ich möchte jetzt nicht auf Grund meines Namens mehr Chancen bekommen als andere", sagte der 30 Jahre alte Tiroler. Einen Rücktritt vom Leistungssport aber schließt Widhölzl aus, er will sich für die Skiflug-WM 2008 in Oberstdorf wieder empfehlen.

Für Österreichs WM-Team sind bislang Ausnahme-Talent Gregor Schlierenzauer und Doppel-Olympiasieger Thomas Morgenstern gesetzt. Um drei bis vier weitere Plätze bewerben sich Martin Koch, Andreas Kofler, Martin Höllwarth, Wolfgang Loitzl, Arthur Pauli und Mario Innauer.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×