Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2014

15:23 Uhr

Team-Küken

15-Jährige freut sich auf Olympia-Premiere

Gianina Ernst ist die jüngste deutsche Olympia-Teilnehmerin in Sotschi. Wenige Wochen nach ihrem 15. Geburtstag erfüllt sich für die gebürtige Schweizerin bei der Premiere der Skispringerinnen ein Traum.

Skispringerin Gianina Ernst freut sich auf ihre Olympia-Premiere in Sotschi. dpa

Skispringerin Gianina Ernst freut sich auf ihre Olympia-Premiere in Sotschi.

OberstdorfIhr keckes Zahnspangen-Lächeln verrät den aufgeweckten Teenager, und auch auf der Schanze bleibt Gianina Ernst ganz cool. An Silvester wurde sie erst 15 Jahre alt, doch das Küken im deutschen Olympia-Team kennt weder Nervosität noch Scheu vor großen Namen. Dabei muss ihr der bevorstehende Auftritt bei der olympischen Premiere der Skispringerinnen wie ein Märchen vorkommen. „Es ist ein Traum, in Sotschi dabei zu sein“, erzählt Ernst.

An diesem Dienstag springt die in der Schweiz geborene Senkrechtstarterin, die die doppelte Staatsbürgerschaft besitzt, bei den Junioren-Weltmeisterschaften um Gold. Noch vor zwei Monaten hatte sie diesen Wettkampf als absolutes Saison-Highlight angesehen - nun ist er nur die Ouvertüre zum bisher größten Abenteuer ihrer jungen Karriere.

Immerhin feierte der nur 1,56 Meter große Schanzen-Floh erst in diesem Winter sein Weltcup-Debüt - und das gleich mit einem Paukenschlag. Rang zwei beim Auftakt in Lillehammer bedeutete das Ticket zu den Winterspielen und stellte ihr Leben auf den Kopf. „In der Schule haben mir die Lehrer und viele Leute, die ich gar nicht kenne, gratuliert. Es war ein cooler Tag“, berichtete die im Sommer wegen der besseren Trainingsbedingungen aus der Schweiz ans Oberstdorfer Ski-Internat gewechselte Ernst.

Plötzlich steht die Schülerin im Rampenlicht - und findet sich in dieser Rolle ganz gut zurecht. „Es macht mir Spaß, Interviews zu geben“, erzählte sie unlängst. Dabei wirkt sie genauso souverän wie auf der Schanze. „Ich habe meine Nervosität ganz gut im Griff. Kurz vor dem Sprung versuche ich, an nichts zu denken. Denn wenn der Kopf frei ist, springe ich am besten“, verriet sie.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×