Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.02.2014

16:22 Uhr

Trainingssturz

Scircrosserin Komissarowa verletzt sich schwer

Die russische Skicrosserin Maria Komissarowa ist am Samstag im Training schwer gestürzt. Komissarowa zog sich einen Bruch der Wirbelsäule zu. Die 23-jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, dort sollte sie operiert werden.

Skicrosser in Aktion. Die Russin Maria Komissarowa ist im Training schwer gestürzt. AFP

Skicrosser in Aktion. Die Russin Maria Komissarowa ist im Training schwer gestürzt.

Krasnaja PoljanaDie russische Skicrosserin Maria Komissarowa hat sich bei den Winterspielen von Sotschi im Training einen Bruch und eine Verschiebung der Wirbelsäule zugezogen. Das bestätigte das Nationale Olympische Komitee Russlands am Samstag unter Berufung auf einen Arzt auf seiner Internetseite. Die 23-Jährige wurde ins Krankenhaus von Krasnaja Poljana gebracht, dort sollte sie operiert werden. Sie war bei einer Übungsfahrt gestürzt.

„Sie ist auf die sogenannten Wellen gefallen“, sagte Teamleiterin Jelena Worona zu dem Unfall. „Es ist nicht der schwierigste Abschnitt der Trasse. Offenbar bereitete sie sich auf die komplizierteren Elemente vor, wurde durch etwas irritiert und hat die Verletzung erlitten.“ Nach der Operation solle über weitere Schritte entschieden werden. Der nationale Ski-Freestyle-Verband teilte mit, dass sie nicht am Wettbewerb am kommenden Freitag teilnehme.

„Der Charakter der Verletzung lässt einen Flug nach Moskau nicht zu“, sagte ein Klinikmitarbeiter der Agentur R-Sport zufolge. Komissarowa ist aktuell die 33. im Gesamt-Weltcup, sie hatte sich nach einer schweren Beinverletzung für ihre ersten Winterspiele qualifiziert.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×