Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.06.2014

03:18 Uhr

WM-Achtelfinale

Klinsi und Löw reicht nun ein Unentschieden

Quelle:SID

Die USA haben gegen Portugal 2:2 gespielt. US-Trainer Jürgen Klinsmann hat nun gute Chancen aufs Achtelfinale. Im Spiel am Donnerstag gegen seinen Freund Jogi Löw reicht ihm ein Remis. Genauso wie den Deutschen.

Portugal noch im Rennen

Dem vorzeitigen WM-Aus gerade so entkommen

Portugal noch im Rennen: Dem vorzeitigen WM-Aus gerade so entkommen

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

ManausJürgen Klinsmann und die USA haben ihre Chancen auf den Einzug ins WM-Achtelfinale gewahrt, den vorzeitigen Sprung in die K.o.-Runde aber um ein paar Sekunden verpasst. Nach dem 2:2 (0:1) im zweiten Gruppenspiel gegen Portugal reicht dem Team des ehemaligen Bundestrainers nun ein Unentschieden im letzten Gruppenspiel gegen Deutschland zum Weiterkommen. Auch der DFB-Auswahl genügt am Donnerstag ein Remis, sie würde dann außerdem als Gruppenerster in die K.o.-Runde einziehen. Alle Konstellationen können Sie in unserem WM-Tabellenrechner genau durchspielen.

25 Sekunden vor Ende der offiziellen Nachspielzeit rettete der eingewechselte Varela den Portugiesen zumindest einen Punkt. Clint Dempsey (81.) und der Ex-Schalker Jermaine Jones (64.) hatten die Amerikaner zuvor vom Sieg und dem sicheren Achtelfinal-Einzug träumen lassen, nachdem Portugal früh durch Nani (5.) in Führung gegangen war. 

"Wenn du in der letzten Sekunde ein Tor kriegst, bist du natürlich enttäuscht. Es war ein unglaubliches Spiel, eine unglaubliche Leistung von uns", sagte Klinsmann, um dann anzukündigen: "Jetzt müssen wir Deutschland schlagen. Das wird ein weiteres Finale, aber darum geht es bei einer WM."

WM-Achtelfinale: Was Deutschland gegen die USA braucht

Die Lage

Deutschland ist derzeit punktgleich Gruppenerster mit den USA. Portugal und Ghana haben nur einen Punkt und eine wesentlich schlechtere Tordifferenz. Am letzten Spieltag der Vorrunde kicken die USA und Deutschland gegeneinander – genauso wie Portugal und Ghana.
Quelle: sid

Wann ist Deutschland sicher durch?

bei einem Sieg oder einem Unentschieden gegen die USA.

Und wenn Deutschland verliert?

Dann dürfen Portugal und Ghana nur unentschieden spielen.

Es könnte so gerade gut gehen

bei einer Niederlage gegen die USA und einem Sieg von Ghana oder Portugal, wenn danach die Tordifferenz der DFB-Auswahl besser ist.

Es könnte richtig eng werden

wenn Deutschland verliert gegen die USA – und entweder Portugal oder Ghana sehr hoch gewinnen.

Wann sind die USA im Achtelfinale?

bei Sieg oder Unentschieden gegen Deutschland.
bei einer Niederlage gegen Deutschland, wenn Portugal und Ghana unentschieden spielen.
bei einer Niederlage gegen Deutschland und einem Sieg von Ghana oder Portugal, wenn danach die Tordifferenz der US-Auswahl besser ist.

WM Achtelfinale 1

Wann ist Ghana weiter?
bei einem Sieg gegen Portugal, wenn Deutschland und die USA nicht Unentschieden spielen und die Tordifferenz besser ist als die des Verlierers des Parallel-Duells.

Wann ist Portugal im Achtelfinale?

bei einem Sieg gegen Ghana, wenn Deutschland und die USA nicht Unentschieden spielen und die Tordifferenz besser ist als die des Verlierers des Parallel-Duells.

Welche Regeln gelten fürs Weiterkommen?

Die jeweils ersten beiden Teams aus jeder der acht Vierergruppen qualifizieren sich für das Achtelfinale. Für die Ermittlung der Tabellenplatzierung werden folgende Kriterien in der angegebenen Reihenfolge angelegt:
1. Punktzahl aus allen Gruppenspielen
2. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
3. Anzahl der erzielten Tore aus allen Gruppenspielen

Was passiert, wenn alle gleichauf sind?

Kann nach Anlegung dieser Kriterien keine Entscheidung ermittelt werden, entscheidet:
1. die Anzahl der Punkte aus dem direkten Vergleich
2. die Tordifferenz aus dem direkten Vergleich
3. die Anzahl der Tore aus dem direkten Vergleich
4. das Los

Auch Torschütze Dempsey kündigte an: Jetzt müssen wir den Job im nächsten Spiel erledigen. Wir sind nach wie vor gut dabei in der Gruppe." Die Portugiesen haben ihr Schicksal ebenso wie Ghana nicht mehr selbst in der Hand.

Nur ein Sieg und ein Ausrutscher von Deutschland oder den USA würde dazu führen, dass Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Co. weiter auf der Weltbühne spielen dürfen. Mit seinem frühen Treffer hatte Nani den Portugiesen nach der Niederlage gegen Deutschland (0:4) früh Hoffnungen auf eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Achtelfinal-Einzug gemacht.

Die USA hielten zunächst sehr gut dagegen, hatten es aber dem Pfosten sowie Torhüter Tim Howard zu verdanken, dass sie zur Pause nicht höher hinten lagen. Ehe der gebürtige Frankfurter Jones ausglich, hatte Ricardo Costa bei einem Schuss des früheren Gladbachers Michael Bradley auf der Linie retten müssen (55.). 

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

23.06.2014, 09:27 Uhr

Nun,ich gehe davon aus, dass es keinen "Nichtangriffspakt" a la Gijon 1982 gibt, sondern ein spannendes Spiel.

Account gelöscht!

23.06.2014, 09:51 Uhr

Wenn Klinsi und Löw kluf sind, werden sie ihren Mannschaften raten, nicht allzu sehr aufs Gas zu treten. Ein Unentschieden und keine verletzten Spieler aufgrund übertriebener Härte wäre für beide Mannschaften sinnvoll.

Account gelöscht!

23.06.2014, 09:51 Uhr

...es sollte natürlich " klug " heißen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×