Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.03.2003

16:11 Uhr

Squeeze-out-Verfahren

Kamps-Minderheitsaktionäre sollen gehen

Acht Monate nach der Übernahme von Europas führenden Backkonzerns Kamps durch Barilla sollen die verbliebenen Minderheitsaktionäre vor die Tür gesetzt werden.

HB/dpa DÜSSELDORF. Die Barilla-Tochter Finba Bakery Europe habe den Vorstand der Kamps AG aufgefordert, ein so genanntes Squeeze-out-Verfahren einzuleiten, teilte am Mittwoch das Düsseldorfer Unternehmen mit. Die Barilla-Tochter besitzt bereits 97,088 Prozent der Kamps-Aktien.

Unternehmensgründer Heiner Kamps war zum Jahresende 2002 als Vorstandschef der Kamps AG ausgeschieden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×