Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.03.2003

10:05 Uhr

Stärkung der Kapitalbasis

Münchener Rück plant Anleihe-Emission

Der weltgrößte Rückversicherer Münchener Rück hat derzeit keine Pläne für eine Kapitalerhöhung, will dafür aber eine Anleihe begeben.

Reuters MÜNCHEN. Diese nachrangige Schuldverschreibung solle die Kapitalbasis stärken, teilte der Konzern am Donnerstag in München mit. "Die Münchener Rück kann sich mit dieser Emission weltweit neue Anlegerkreise außerhalb des Aktienmarkts erschließen." Mit der Bekanntgabe der Eckdaten für das Geschäftsjahr 2002 am 27. März würden auch ergänzende Informationen zu der Anleihe Emission gegeben. Die Aktie der Münchener Rück brach unmittelbar nach Handelseröffnung um 8,3 Prozent auf 75,30 Euro ein.

Zugleich kündigte die Münchener Rück wie zuvor bereits die Allianz an, dass beide Unternehmen ihre gegenseitigen Beteiligungen auf jeweils 15 Prozent reduzieren wollten. Die Münchener Rück hält derzeit rund 22 Prozent am deutschen Marktführer im Erstversicherungsgeschäft. Durch die Verringerung ihrer Beteiligung auf 15 Prozent müsste die Münchener Rück Verluste der Allianz nicht mehr anteilsmäßig in ihre Bilanz aufnehmen. Beide Konzerne wurden in den vergangenen Monaten durch die drastische Talfahrt der Aktienmärkte massiv getroffen: Zum einen brachen ihre eigenen Kurse ein, zum anderen verloren die umfangreichen Beteiligungen an Wert.

Um ihren Anteil an der Allianz zu verringern, will die Münchener Rück im Rahmen der am Donnerstag von dem Versicherer angekündigten Kapitalerhöhung keine neuen Mittel Investieren. Damit würde ihr bisheriger Anteil praktisch verwässert. Die gleichzeitig geplante Reduzierung des Allianz-Anteils an der Münchener Rück soll durch die Bedienung von Gläubigern ihrer "MILES"-Anleihe mit Münchener-Rück-Aktien erfolgen.

Die Aktie der Münchener Allianz AG verlor nach der Ankündigung von Kapitalmaßnahmen des Konzerns im Volumen von bis zu fünf Milliarden Euro ebenso kräftig an Wert und büßte zunächst acht Prozent ein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×