Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2000

12:36 Uhr

Starke Ergebnisse für das 2. Quartal erwartet

Goldman Sachs rechnet mit Gewinnüberraschung bei SAP

Die Analysten sehen zurzeit eine deutliche Unterbewertung bei der Softwareaktie und raten weiterhin zum Kauf.

kag DÜSSELDORF. Entgegen der vorherrschenden Meinung erwarten die Analysten von Goldman Sachs, London, am 20. Juli die Verkündung über den Erwartungen liegender Quartalszahlen bei der SAP AG. Sie haben ihre Kaufempfehlung für die Aktie des Walldorfer Software-Unternehmens SAP bestätigt.

Die SAP AG hat kürzlich eine Zusammenarbeit mit Commerce One , einem führenden Anbieter von E-Commerce-Lösungen, bekannt gegeben. Ziel der Kooperation ist die Entwicklung und der Verkauf einer gemeinsamen Handelsplattform für den Bereich Business-to-Business.



Die Kooperation erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem viele Investoren das Vertrauen in die SAP-Aktie verloren hatten. Das wird auch durch ein im Vergleich zu Wettbewerbern wie Oracle niedriges Kurs-Umsatz-Verhältnis von 6,6 gegenüber 19,7 deutlich.



Vor dem Hintergrund einer anhaltenden und schwierigen Konkurrenz um Top-Software-Produkte wird die Entwicklung bei SAPpositiv bewertet: Die neue Partnerschaft werde SAP einen verbesserten Zugang zum B-to-B-Markt ermöglichen. Dies wird vor allem auf dem amerikanischen Markt der Fall sein, wo Commerce One zu den wichtigsten Anbietern von B2B-Lösungen zählt.



Mit einem Kurszuschlag um 3,56 % auf 206,70 Euro setzte sich der Titel am Mittwochmorgen an die Spitze der Dax-Gewinner.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×