Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2003

14:00 Uhr

Starkes viertes Quartal

Kingfisher optimistisch für Geschäftsjahr

Europas größte Baumarktkette Kingfisher hat im vierten Geschäftsquartal den Umsatz auf vergleichbarer Basis um knapp vier Prozent gesteigert und damit die Analystenprognosen übertroffen.

Reuters LONDON. Im gesamten Geschäftsjahr bis 1. Februar sei der Erlös um 10,8 Prozent auf 10,65 Milliarden Pfund (rund 15,8 Milliarden Euro) gestiegen, teilte das britische Unternehmen am Dienstag in London weiter mit. Der Jahresgewinn werde dank des starken Umsatzwachstums um ein bis zwei Prozent über den optimistischsten Analystenerwartungen von 645 Millionen Pfund liegen, erklärte Finanzchefin Helen Weir. "Es ist ermutigend, dass wir in unseren wichtigsten Geschäftsbereichen wachsen konnten." Kingfisher-Aktien kletterten in London stärker als der Gesamtmarkt um mehr als 7,0 Prozent auf 222 Pence.

Das Ergebnis für das Gesamtjahr will Kingfisher am 19. März bekannt geben. Zur Kingfisher-Gruppe gehören in Großbritannien die Heimwerkermärkte B&Q und Comet sowie Darty and Castorama in Frankreich. Seine deutsche Elektronik-Einzelhandelsgruppe Pro-Markt hatte Kingfisher im Januar an die alten Besitzer Michael und Matthias Wegert für einen symbolischen Preis von einem Euro zurückgegeben. Der Verkauf der Verlust bringenden Tochter sichere die Zukunft von Pro-Markt, hatte es damals geheißen. Kingfisher will im zweiten Quartal seine Elektroniksparte vollständig ausgliedern und sich auf den stärker wachsenden Markt für Heimwerkerbedarf konzentrieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×