Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2001

22:16 Uhr

Handelsblatt

Startec Global Communications: Entlassungen

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Der Kommunikationsanbieter Startec plant seine Mitarbeiterzahl in Nord Amerika und Europa um 19 Prozent zu reduzieren. Das Unternehmen will jährliche zwölf Millionen Dollar einsparen und die Gewinnmargen nachhaltig steigern.Im Firmensitz in Bethesda, Maryland werden 140 Stellen abgebaut und die komplette Kundenbetreuung soll von Maryland nach Vancouver, Kanada verlegt werden. Dort befindet sich bereits ein CallCenter von Startec Global Communications. In Europa will Startec seine Aktivitäten verstärken und einen solide Kundenbasis aufbauen. Das Zentrale für die europäischen Gesamtmarkt soll in Deutschland aufgebaut werden.

Das Unternehmen will jährliche zwölf Millionen Dollar einsparen und die Gewinnmargen nachhaltig steiegern.Im Firmensitz in Bethesda, Maryland werden 140 Stellen abgebaut und die komplette Kundenbetreuung soll von Maryland nach Vancouver, Kanada verlegt werden. Dort befindet sich bereits ein CallCenter von Startec Global Communications.



In Europa will Startec seine Aktivitäten verstärken und einen solide Kundenbasis aufbauen. Das Zentrale für die europäischen Gesamtmarkt soll in Deutschland aufgebaut werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×