Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.07.2000

10:00 Uhr

Steigerung von Etrag und Cash-flow

Rhön-Klinikum steigert Halbjahresüberschuss auf 29,9 Mill. Euro

Die Rhön-Klinikum AG hat nach den Zukäufen des vergangenen Jahres im ersten Halbjahr 2000 Umsatz und Gewinn erhöht

Reuters FRANKFURT. Der Klinikbetreiber habe den Gewinn um 22,5 % auf 29,9 (Vorjahr 24,4) Mill. Euro gesteigert, sagte der Vorstandsvorsitzende des im M-Dax notierten Unternehmens, Eugen Münch, auf der Hauptversammlung am Mittwoch in Frankfurt. Der Umsatz sei auf 327,9 (287,9) Mill. Euro gestiegen.

Der Klinikbetreiber plant nach Aussagen von Münch auch weiterhin durch Zukäufe zu wachsen. "Wir stehen vor einem Übernahmestau", sagte Münch. Für das Gesamtjahr bekräftigte der Krankenhausbetreiber die Prognose eines acht-prozentigen Umsatzwachstums auf 660 Mill. Euro.

Bei diesen Plänen sind nach den Worten des Rhön-Chefs weitere Übernahmen von Krankenhäusern nicht eingerechnet. Das Wachstum im dritten Quartal werde allerdings im Vergleich zum ersten Halbjahr etwas schwächer ausfallen. Es bleibe aber bei einer im Verhältnis zum Umsatz überproportionalen Steigerung von Ergebnis und Cash-Flow im Gesamtjahr.



Übernahmegespräche mit mehreren Krankenhausträgern

Zurzeit befinde sich das Unternehmen mit vielen öffentlichen Krankenhausträgern in Übernahmegesprächen, sagte Münch weiter. Insgesamt spräche das Unternehmen mit 41 öffentlichen Krankenhausträgern. Davon hätten 33 ein starkes Interesse an einer Privatisierung geäußert. Bei sieben Krankenhäusern gebe es "eine Vertragssondierung im Vorfeld" und bei einer Klinik eine "Vertragsformulierung unter beidseitiger Anwaltsbegleitung", sagte Münch.

Für das vergangene Geschäftsjahr 1999 zahle der Klinkbetreiber seinen Aktionären eine Dividende von 0,33 Euro je Stammaktie und 0,35 Euro je Vorzugsaktie. 1998 hatte die Dividende vor einem Aktiensplitt im Verhältnis 1:3 1,60 Mark je Stammaktie und 1,70 Mark je Vorzugsaktie betragen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×