Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2003

11:39 Uhr

Steuerbehandlung homosexueller Paare erstmals vor Gericht

Steuer: Homosexuelle klagen Gleichstellung ein

Die Frage der steuerlichen Behandlung von homosexuellen Paaren kommt erstmals in Deutschland vor Gericht.

HB/dpa SAARBRÜCKEN. Das Finanzgericht des Saarlandes teilte am Mittwoch mit, zwei in einer Partnerschaft lebende Männer hätten darauf geklagt, wie Eheleute zusammen zur Einkommenssteuer veranlagt zu werden, was bestimmte Vergünstigungen bringt (Az. 1 K 466/02 und 1 K 467/02).

Das zuständige Finanzamt hatte die steuerliche Zusammenveranlagung mit dem Hinweis abgelehnt, diese sei nur Eheleuten vorbehalten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×