Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.02.2001

12:25 Uhr

dpa HAMBURG. Die Bertelsmann AG gehört zu den weltweit führenden Medienunternehmen. Zum Konzern gehören namhafte Buchverlage, Buch- und Musikclubs, Musikfirmen, Zeitungs- und Zeitschriftenverlage, Fernseh- und Radiosender, TV-Produktionsfirmen, Fachinformationsverlage, Druckereien und Internet-Angebote. Bertelsmann beschäftigt mehr als 76 000 Menschen in 55 Ländern. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 1999/00 (30. Juni) einen Gesamtumsatz von 16,5 Milliarden Euro (32,3 Mrd DM), ein Ergenis vor Steuer, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 1,8 Milliarden Euro sowie einen Jahresüberschuss von 700 Millionen Euro. 34 Prozent des Umsatzes wurden dabei in den USA erzielt, 31 Prozent in Deutschland und 35 Prozent im Rest der Welt. Das 1835 als Verlag für christliche Druckwerke gegründete Traditionsunternehmen ist heute im Besitz der Bertelsmann Stiftung und der Familie des Gründers der Bertelsmann AG, Reinhard Mohn. Mit dem Eintritt des neuen Gesellschafters GBL, der 25 Prozent stimmberechtigte und 0,1 Prozent stimmrechtslose Aktien hält verteilen sich die restlichen Anteile auf 57,6 Prozent für die Stiftung und 17,3 Prozent für die Familie Mohn.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×