Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.02.2001

15:08 Uhr

Handelsblatt

Storage Networks: Umsatzrakete

VonWALL STREET CORRESPONDENTS

Der Spezialist für Speicherlösungen, Storage Networks, hat die Anleger mit guten Geschäftsdaten überrascht. Zwar erwirtschaftete das Unternehmen im vierten Quartal 2000 einen Verlust von insgesamt 33 Millionen Dollar.

Dies entspricht aber nur einem Minus von 36 Cents pro Aktie, es wurde ein Verlust von 44 Cents pro Aktie erwartet. Der Umsatz hat sich um satte 600 Prozent auf 21 Millionen Dollar verbessert. Das Unternehmen habe im vergangenen Quartal 47 neue Kunden gewonnen, hieß es in einer Mitteilung. Dazu gehörten der Lebensversicherer MetLife und das Finanzhaus ABN Amro. Goldman Sachs hat die Aktie als "Market Outperformer" eingestuft.



Die Analysten hatten mit deutlich schlechteren Quartalszahlen gerechnet. Man zeigt sich zwar den zuversichtlichen Umsatzprognosen für 2001 grundsätzlich positiv gegenüber eingestellt, hebt aber die Umsatzerwartungen nicht an. Zunächst wollen die Analysten abwarten, wie sich das schwierigere wirtschaftliche Umfeld auf das Unternehmen auswirken könnte. Goldman Sachs geht aber davon aus, dass der Verlust in diesem Jahr niedriger ausfallen wird als bisher errechnet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×