Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2000

09:53 Uhr

Strategische Allianz und Aktiensplit geplant

Roland Berger übernimmt zehn Prozent der bmp AG

Roland Berger soll zum Aufsichtsratsvorsitzenden der bmp gewählt werden.

vwd BERLIN. Die Unternehmensberatung Roland Berger übernimmt zehn Prozent an der bmp AG, Berlin, durch Ausgabe von 5,45 Mill. Aktien im Rahmen einer Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital zu einem Festpreis von 5,54 EUR je Aktie. Wie bmp am Dienstag ad hoc mitteilte, entspricht dies einem Preis von 22,17 Euro je Aktie vor dem Aktiensplit eins zu drei, der am 12. Juli vollzogen wird. Der bmp fließen damit 30 Mill. Euro frisches Kapital zu. Die beiden Unternehmen haben am Dienstag einstimmig einem Kooperationsvertrag zugestimmt, in dem sie ihre angekündigte strategische Allianz vereinbaren. Die Zusammenarbeit werde bereits im Jahr 2001 zu deutlichen Wachstumsimpulsen für die bmp in Umsatz und Ertrag führen, heißt es.

Roland Berger soll zum Aufsichtsratsvorsitzenden der bmp gewählt werden und dort den Vorsitz übernehmen. Die Bestellung soll formell noch in diesem Monat erfolgen. Das Aktienkapital der bmp beträgt künftig 54,25 (bisher 48,80) Mill. Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×