Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.04.2006

17:39 Uhr

Studie von Adecco

Es gibt wieder offene Stellen

Die Jahres des Niedergangs auf dem Arbeitsmarkt sind nach einer Studie des Personaldienstleisters Adecco vorbei. Besonders gefragt sind demnach Facharbeiter aus den klassischen Branchen.

HB FRANKFURT. In der jüngsten Anzeigenauswertung sei die Zahl der Jobangebote in den 40 untersuchten Printmedien von Januar bis März gegenüber dem Vorjahreszeitraum um mehr als 20 Prozent gestiegen, berichtete das Unternehmen am Wochenende. „Damit ist die jahrelange Abwärtsentwicklung gestoppt“, erklärte Geschäftsführer Uwe Beyer.

Der Stellenmarkt habe sich nach seinem absoluten Tiefpunkt im ersten Quartal 2005 seit Mitte des vergangenen Jahres kontinuierlich erholt, meldete Adecco weiter. Die positiven Konjunkturprognosen ließen zur Zeit die Jobchancen für Facharbeiter wachsen. „Vor allem Metallberufe, Elektromonteure und Installateure stehen hoch im Kurs“, erklärte der Personaldienstleister.

Mit Abstand die meisten einschlägigen Stellenanzeigen schalteten die Zeitarbeitsunternehmen. Insgesamt veröffentlichten sie in den ersten drei Monaten dieses Jahres 60 Prozent mehr Jobangebote als vor Jahresfrist.

Von den Industrieunternehmen behauptet sich laut Adecco der Maschinenbau weiterhin als Jobanbieter mit überdurchschnittlich steigenden Angebotszahlen. Das gleiche gelte für die chemische und pharmazeutische Industrie, die bislang ein Drittel mehr freie Stellen ausgeschrieben habe als im ersten Quartal 2005. Eine deutliche Trendwende am Stellenmarkt verzeichne erstmals nach langen Krisenjahren die Bauwirtschaft. Dank zunehmender Auftragseingänge plane eine Reihe von Unternehmen in diesem Jahr Neueinstellungen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×