Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2003

08:45 Uhr

Sumitomo Mitsui Banking begibt Vorzugsaktien

Börse Tokio schließt freundlich

Vor allem Bankwerte waren am Mittwoch an der asiatischen Leitbörse gefragt. Der Nikkei-225-Index beendete den Handelstag mit einem Plus von 0,7 Prozent auf 8 612 Yen. Der Topix schloss mit einem Gewinn von 1,2 Prozent auf 856.

vwd TOKIO. Freundlich sind die Aktien an der Tokioter Börse am Mittwoch aus der Sitzung gegangen. Der Nikkei-225-Index beendete den Handelstag mit einem Plus von 0,7 Prozent auf 8 612 Yen. Der Topix schloss mit einem Gewinn von 1,2 Prozent auf 856. Ein Bericht in der japanische Wirtschaftszeitung "Nihon Keizai" habe dem Markt gegen Börsenschluss Auftrieb gegeben, sagte ein Händler. Die Sumitomo Mitsui Banking Corp begibt dem Bericht zufolge bis Ende März Vorzugsaktien im Volumen von 100 bis 150 Mrd. Yen, die voraussichtlich vollständig von der US-Investmentbank Goldman Sachs übernommen werden.

Sumitomo Mitsui Financial, das börsennotierte Mutterunternehmen von Sumitomo Mitsui Banking, gewannen 8,5 Prozent. Auch weitere Bankenwerte profitierten von dem Zeitungsbericht: UFJ Holdings rückten um 5,1 Prozent vor, und Mizuho Holdings verteuerten sich um sechs Prozent, Mitsubishi Tokyo Financial Group stiegen um 4,5 Prozent.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×