Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.06.2000

10:18 Uhr

System wird integriert

Web.de schließt Vereinbarung mit Paybox.net

Der Portal-Betrieber will so ermöglichen, dass Internetkäufe per Mobiltelefon gezahlt werden können.

Reuters KARLSRUHE. Der Portal-Betreiber Web.de hat mit der Frankfurter Paybox.net AG eine E-Commerce-Vereinbarung geschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarung integriere sie die von Paybox entwickelte Lösung für das sichere Bezahlen per Mobiltelefon in ihr Internet-Portal, teilte die am Neuen Markt notierte Gesellschaft am Freitag in Karlsruhe mit. Außerdem sei auch eine Integration dieser Bezahlmethode in die neue E-Commerce-Plattform vorgesehen, die im Herbst vorgestellt werden soll.

Durch die Vereinbarung mit Web.de erreiche Paybox, an der auch die Deutsche Bank beteiligt ist, mit ihrem Produkt mehr als vier Millionen neue Anwender und 1,4 Millionen registrierte Kunden des unter anderem auf kostenlose E-Mail-Adressen spezialisierten Internetdienstleisters. Web.de sieht die Zusammenarbeit mit Paybox als wichtigen Schritt für seine Reichweiten-Vermarktungsstrategie. Im Gegensatz zum exponentiell wachsenden, aber limitierten Markt für Bannerwerbung sieht Web.de ein nahezu unbegrenztes Umsatzpotenzial für die kommerzielle Vermarktung von Reichweiten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×